Neu­es aus Afri­ka (Janu­ar 2022)

Aktu­el­le Infos vom Arbeits­kreis Tan­sa­nia bzw. aus Tansania

Lie­be Frau Mül­ler-Lüke, es ist eine Freu­de von Ihnen zu hören und zu sehen, dass in Vinse­beck an der Grund­schu­le die Part­ner­schaft mit Tan­sa­nia leben­dig ist. Vie­len Dank für die Spen­de für die Part­ner­schu­le, die wir ger­ne mit über­wei­sen an den Kir­chen­kreis Kusi­ni B. Dort wird dann Super­in­ten­dent Muga­nyizi das Geld wei­ter­lei­ten an den Schul­lei­ter der Bugara-Schule. (…)

In zwei Nach­rich­ten aus Tan­sa­nia, die uns in den letz­ten Tagen erreicht haben, berich­ten Sup. Muga­nyizi und ein Mit­ar­bei­ter der Diö­ze­se von der Situa­ti­on. Die­se kur­zen Beschrei­bun­gen fin­den Sie unten in deut­scher Über­set­zung (Über­set­zung von DeepL). (…)

Ein fro­hes neu­es Jahr für Sie, und herz­li­che Grüße

Karl-Edzard Buse-Weber

 

Sup. Muga­nyizi schreibt: We are star­ting new year 2022 while coro­na virus is still pro­blem of the world for long time now. We head how peop­le in Ger­man suf­fe­ring with coro­na. Becau­se coro­na it takes a long time with no rely solu­ti­on to stop it, peop­le refu­sing vac­ci­na­ti­on and not only in Ger­man as you inform me in your last mail but also here Afri­ca. We need more time to pre­pa­re our com­mu­ni­ty to be vac­ci­na­ted vol­un­ta­ri­ly rather than to for­ce them as some coun­tries try­ing to do here Afri­ca. What nee­ded is  to edu­ca­te peop­le to under­stand the dif­fe­rent of serious infec­tion bet­ween peop­le who have vac­ci­na­ted and who not, but also to still tell them that who not vac­ci­na­te is sit­ing at dan­ger zone to be car­ri­er of the virus.

Über­set­zung: Wir begin­nen das neue Jahr 2022, wäh­rend das Coro­na­vi­rus immer noch ein Pro­blem der Welt ist. Wir sehen, wie Men­schen in Deutsch­land an Coro­na lei­den. Weil das Coro­na-Virus eine lan­ge Zeit braucht, ohne dass es eine zuver­läs­si­ge Lösung gibt, um es zu stop­pen, ver­wei­gern die Men­schen die Imp­fung, und das nicht nur in Deutsch­land, wie Sie mir in Ihrer letz­ten Mail mit­ge­teilt haben, son­dern auch hier in Afri­ka. Wir brau­chen mehr Zeit, um unse­re Gemein­schaft dar­auf vor­zu­be­rei­ten, sich frei­wil­lig imp­fen zu las­sen, anstatt sie zu zwin­gen, wie es eini­ge Län­der hier in Afri­ka ver­su­chen zu tun. Wir müs­sen die Men­schen auf­klä­ren, damit sie den Unter­schied zwi­schen geimpf­ten und unge­impf­ten Men­schen ver­ste­hen, aber auch, dass die­je­ni­gen, die sich nicht imp­fen las­sen, in der Gefah­ren­zo­ne sit­zen, Trä­ger des Virus zu sein.

 

Nico­laus Tin­kam­we­si­gi­le schreibt: In Tan­za­nia inclu­ding our health insti­tu­ti­ons we have yet not recei­ved a sound and furious infec­tions of fouth waves Covid 19, it cur­r­ent­ly  has   been repor­ted by our Pre­se­dent that we have some­ca­ses of new infec­tions but not acc­tual­ly allo­ca­ted the pla­ces whe­re the cases are reported. 

Über­set­zung: In Tan­sa­nia, ein­schließ­lich unse­rer Gesund­heits­in­sti­tu­tio­nen, haben wir noch kei­ne soli­de und wüten­de Infek­ti­on mit Covid 19 der vier­ten Wel­le erhal­ten, es wur­de der­zeit von unse­rem Prä­si­den­ten berich­tet, dass wir eini­ge Fäl­le von Neu­in­fek­tio­nen haben, aber nicht genau die Orte zuge­ord­net, an denen die Fäl­le gemel­det werden. 

error: Der Inhalt dieser Seite ist geschützt!
X